An der Gastro scheiden sich die Geister

Debatte um Gartenschau hält an

Frankenberg.

Eine große Resonanz und unterschiedliche Reaktionen hat das Interview mit Holger Scheich im sozialen Netzwerk Facebook ausgelöst. DerGastro-Chef hatte sich zur anhaltenden Kritik an der Versorgung auf der Landesgartenschau in Frankenberg geäußert.

Vor allem die Servicequalität finden einige Facebook-Kommentatoren unzureichend. "Ewig lange Schlangen an den vorhandenen Ständen", heißt es in einem Post. "Mir hat es nicht gefallen. Gastro zwei Stunden gewartet. Waren total überfordert", so eine andere Nutzerin. "Bringen wir es mal auf den Punkt: Die Landesgartenschau ist zwei Nummern zu groß für das Catering-Unternehmen", so das Fazit in einer weiteren Stellungnahme.


"Die Geschmäcker sind nun mal verschieden", hatte Holger Scheich gesagt. So finden sich auch viele positive Kommentare zur Gastronomie auf Facebook. "Wir waren zum Kindertag dort", schreibt eine Nutzerin. "Über die Gastro sowie das Personal kann ich nichts Negatives sagen. Es ging schnell, die Tische waren sauber, das Personal freundlich." Die Versorgung sei top gewesen, meint eine andere Schreiberin. "Freundlich und große Auswahl, keine langen Wartezeiten." Ein weiterer Kommentar: "Besser geht immer, Nörgler sind schlimmer."

www.freiepresse.de/laga2019

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...