Aufsatteln für einen guten Zweck

In Flöha macht am 20. Mai im Auenstadion ein Wettbewerb Station, in dem praktisch jeder Bürger gefragt ist.

Flöha.

Wer ein kleines Spektakel erleben, sich gut unterhalten und zugleich etwas für seine eigene Gesundheit tun will, ist am 20. Mai im Auenstadion Flöha genau richtig. Dann werden beim 23. Flusspiratentreffen die Freizeitkapitäne für Unterhaltung sorgen. Während des umfassenden Rahmenprogramms werden unter anderem Mädchen und Jungen aus den Flöhaer Schulen und Kindereinrichtungen ein Bühnenprogramm bieten. Und wer den eigenen Kreislauf auf Touren bringen will, kann beim Städtewettbewerb aufsatteln.

Dieser Wettkampf, der von den regionalen Energieversorgern Envia M und Mitgas seit Jahren veranstaltet wird, macht nach 2015 erneut Station in Flöha. Zuletzt war die Bühne zum Straßenfest aufgebaut, jetzt geht es im Auenstadion rund. Unter dem Motto "Energie für einen guten Zweck", können die Teilnehmer einen Beitrag dazu leisten, dass ein gemeinnütziges Projekt in der Stadt mit einer Prämie bis zu 8000 Euro bedacht werden kann. Auf der Bühne werden dann ein Erwachsenen- und ein Kinderfahrrad montiert sein, auf dem die Starter in einer bestimmten Zeit so viele Kilometer wie möglich zurücklegen. Die absolvierten Kilometer aller Teilnehmer gehen dann in die Gesamtwertung ein, denn der Städtewettbewerb macht in diesem Sommer erneut in mehreren Kommunen Station. Während zum Beispiel der Gesamtsieger 8000 Euro und der Vierte noch 4.000 Euro erhält, gibt es für die auf den Plätzen 6 bis 25 einkommenden Städte pro gefahrenen Kilometer immerhin noch 4 Euro. "Deshalb benötigen wir so viele Teilnehmer wie möglich, damit die Fahrradsattel praktisch nicht kalt werden", sagte Gunter Pech, der Geschäftsführer des gastgebenden Fördervereins für Nachwuchssport. Das mögliche Preisgeld könnte drei Projekten in der Stadt zu Gute kommen. So steht eine Förderung des Jugendzentrums Ufo Flöha ebenso zur Auswahl, wie eine Unterstützung des Projektes Jugendkeller in Falkenau sowie das Kooperationsvorhaben zwischen TSV Flöha und dem Gymnasium Flöha zum Aufbau von Jugendsportgruppen. Die Bürger entscheiden am Veranstaltungstag oder via Internet (www.städtewettbewerb.de), welches Vorhaben tatsächlich gefördert werden soll. Für die Teilnehmer am Städtewettbewerb ist eine Voranmeldung erwünscht, die Koordination übernimmt Ralf Oettel. (ralf oettel@alice-dsl.net)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...