Augustusburg aus einer anderen Sicht

Filmemacher Dietmar Ender präsentiert die Stadt auf eine neue Art und Weise

Augustusburg.

Dietmar Ender aus Borstendorf hat es sich zum Hobby gemacht, mit seiner Drohne Gemeinden, Städte und Landschaften zu filmen. Diese Aufnahmen verbindet er mit vorhandenen historischen Postkarten von den jeweiligen Orten. So entstehen Filme in HD-Qualität, welche Schönes mit Interessantem gekonnt verbinden.

So auch für die Stadt Augustusburg. Unter Zuarbeit historischer Postkarten aus der Sammlung Rico Näther hat Dietmar Ender einen gut 50 Minuten langen Film erstellt, welcher allerlei Aufnahmen der Stadt in der Totalen, aber auch einzelner Straßenzüge, Gebäude, Sehenswürdigkeiten vereint. (fp)

Gezeigt wird der Film an zwei Abenden: Freitag, 30. Oktober , 19.30 Uhr und Freitag, 6. November, 19.30 Uhr jeweils im Saal des Stadthauses. Der Eintritt ist frei.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.