Ausstellung endet kommende Woche

Chemnitz.

Mit mehr als 20.000 Besuchern ist die aktuelle Sonderausstellung des Archäologiemuseums Smac "Leben am Toten Meer" die bislang erfolgreichste des Hauses. Die Erwähnung der Ausstellung in einem Beitrag der Wochenzeitung "Die Zeit" habe auch Besucher aus den alten Bundesländern nach Chemnitz gelockt, sagt Museumsdirektorin Sabine Wolfram. In Chemnitz wird die Schau mit archäologischen Funden von der Vorgeschichte bis in die islamische Zeit nur noch bis zum 12. Juli zu sehen sein. (fp)

.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.