Berater prüfen Pilze auf Genießbarkeit

Zschopau.

Erfahrene Pilzsammler haben bereits in diesen Tagen erste Exemplare in den hiesigen Wäldern gefunden. Passend dazu hat nun André Beuthner vom Annaberger Landratsamt mitgeteilt, dass die ehrenamtlichen Pilzberater im Erzgebirgskreis wieder für Fragen rund um das Thema Pilze zur Verfügung stehen. Die Aufgabe der Pilzkenner sei es, auf Wunsch die gesammelten Exemplare auf ihre Genießbarkeit zu prüfen beziehungsweise den Pilz zu bestimmen. Die Beratung erfolgt kostenlos, ergänzt Beuthner. Im Landkreis sind aktuell 25 Pilzberater tätig. Derweil geben Mitarbeiter des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramts vorab Hinweise: "Sammeln Sie nur für den Eigenbedarf und nur Pilze, die Sie sicher als essbare Arten kennen. Benutzen Sie beim Sammeln am besten einen Korb und keine Kunststoffbeutel. Verarbeiten Sie nur Pilze ohne Druck- und Fraßstellen", heißt es in der Mitteilung. (rickh)

www.erzgebirgskreis.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...