Bergakademie strebt Vollpräsenz an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Die TU Bergakademie Freiberg bereitet sich darauf vor, dass kommende Wintersemester in Vollpräsenz abzuhalten. Das hat Rektor Professor Klaus-Dieter Barbknecht in einer Videobotschaft erklärt, die auf der Internetseite der TU veröffentlicht worden ist. Die Sicherheit der Studierenden und aller Mitarbeiter liege der Hochschulleitung sehr am Herzen, so Barbknecht. Es würden mehrere Impftermine organisiert, in der Neuen Mensa ein Testzentrum eingerichtet und Selbsttests angeboten. Von der Nutzung dieser Offerten "wird wesentlich abhängen, wie streng die Auflagen im Wintersemester sind." Der Campus öffne am 28. Juni für genehmigte Präsenzveranstaltungen. Bis auf das Verwaltungsgebäude in der Innenstadt könnten dann alle Uni-Gebäude wieder betreten werden. Ab 1. Juli seien dann auch alle Angestellten der Universität wieder vor Ort. (jan)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.