Börnichen reagiert auf steigende Kita-Kosten

Elternbeiträge sollen auf Grünhainichener Niveau erhöht werden

Börnichen/Grünhainichen.

Für die Betreuung ihrer Kinder werden die Eltern in Börnichen (Erzgebirgskreis) künftig voraussichtlich etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Wegen steigender Personal- und Sachkosten in der Kindertagesstätte "Wunderland" hat der Gemeinderat vorgeschlagen, die Beiträge für einen Krippenplatz um 20 Euro sowie für einen Platz im Kindergarten um 7 Euro anzuheben. Bis zur nächsten Ratssitzung soll eine neue Kostensatzung erarbeitet und zum Beschluss vorgelegt werden.

Der Börnichener Bürgermeister Frank Lohr (parteilos) hatte zuvor über die Betriebskosten des Jahres 2019 informiert, die als Grundlage für die neue Berechnung dienen. Demnach seien die Personalkosten im vergangenen Jahr aufgrund geänderter Tarife und Personalschlüssel um 62.000 auf 394.000 Euro gestiegen. Die Sachkosten erhöhten sich demnach von 108.000 auf 127.000 Euro.

Die Elternbeiträge in Börnichen liegen seit Januar 2019 bei 180 Euro in der Krippe, bei 108 Euro im Kindergarten und bei 60 Euro für den Hort. Im vergangenen Jahr hatte der Gemeinderat beschlossen, die Gebühren für 2020 nicht zu ändern. Die letzte Anpassung war im September 2018 vorgenommen worden. Vor dem Hintergrund der anstehenden Baumaßnahmen im und am Gebäude stiegen die Gebühren damals um 6 Euro für die Krippe beziehungsweise 8 Euro für den Kindergarten.

Nun schlägt der Gemeinderat vor, sich am Kostenniveau in der benachbarten Gemeinde Grünhainichen zu orientieren und die monatlichen Elternbeiträge für einen Krippenplatz bei neun Stunden Betreuungszeit um 20 auf 200 Euro und für einen Platz im Kindergarten bei neun Stunden Betreuungszeit um sieben auf 115 Euro zu erhöhen. Die Hortgebühr für eine sechsstündige Betreuung soll weiter bei 60 Euro liegen.

In Grünhainichen bezahlen Eltern für einen Krippenplatz in den Kitas Grünhainichen, Waldkirchen und Borstendorf seit zwei Jahren 200 Euro. Der Beitrag für die Betreuung im Kindergarten beträgt 115 Euro, die Hortgebühr liegt bei 60 Euro. Die letzte Erhöhung war 2017 beschlossen worden. Damals stiegen die Elternbeiträge um 25 Euro. Für 2021 sei erneut keine Anpassung der Gebühren geplant, sagt Kathrin Ardelt, Vorsitzende des Verwaltungsverbandes Wildenstein.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.