Geschwister bei Wohnhausbrand in Flöha verletzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Alle Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Flöha.

Beim Brand eines Wohnhauses in Flöha sind am Sonntagabend ersten Angaben der Polizei zufolge zwei Geschwister im Alter von 11 und 19 Jahren leicht verletzt worden. Sie kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Gegen 18 Uhr was das Feuer in dem mehrstöckigen Gebäude an der Augustusburger Straße aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen.
 

Ein Pärchen in einem Pkw hatte beim Vorbeifahren dunkle Rauchschwaden aus einem Fenster im ersten Obergeschoss gesehen und den Notruf gewählt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Alle Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen. Der elfjährige Junge und seine 19-jährige Schwester konnten sich über ein Fenster aus der Brandwohnung auf ein Vordach retten.

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Im Einsatz waren 79 Kameraden der Wehren Flöha, Niederwiesa und Falkenau mit 15 Fahrzeugen, darunter die Drehleiter aus Oederan. Die Brandwohnung bleibt bis auf weiteres unbewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. (sane/dpa/samü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.