Brandbrücke: Abriss startet Anfang Januar

Stadt Flöha rechnet mit Kosten von 175.000 Euro

Flöha.

Der Stadtrat hat auf seiner letzten Sitzung im laufenden Jahr am Donnerstag außerplanmäßige Ausgaben in Höhe von 175.000 Euro für den Abriss der bei einem Brand zerstörten Fußgängerbrücke über die Zschopau bewilligt. Die Summe umfasst einerseits die voraussichtlichen Kosten für den eigentlichen Abriss und die Entsorgung des verbrannten Brückenkörpers sowie andererseits die Vorbereitung der Aufstellflächen für die beiden Autokrane, mit denen die Brückenteile heruntergehoben werden.

Der Abriss der Brücke findet voraussichtlich in der ersten Januarwoche statt, sagte Oberbürgermeister Volker Holuscha (Linke). Die Aufstellfläche am Edeka-Ufer ist bereits fertiggestellt. Auf der anderen Uferseite sollen vorübergehend Aluminiumplatten verlegt werden, auf denen der Autokran steht.

Nach dem Abriss wird geprüft, in welchem Zustand der Anfang des Jahres sanierte Mittelpfeiler und die beiden Widerlager sind. Erst danach können Aufwand und Möglichkeiten für einen Ersatzneubau geprüft werden. Ob es einen Brückenneubau gibt, müsse der Stadtrat entscheiden, so der OB. Er zeigte sich erleichtert, dass der Abriss finanziert werden kann, ohne dass andere Maßnahmen gestrichen werden müssen. (mbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...