Bürger warten drei Jahre auf Baustart

Bockendorf.

Die Einengung der S 201 in der Ortslage Bockendorf ist seit Anfang 2018 ein Ärgernis für Autofahrer. Doch noch immer ist unklar, wann sich das ändert. Er habe mehrfach beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) vorgesprochen, sagte OB Dieter Greysinger zur jüngsten Sitzung des Stadtrates - bislang ohne Erfolg. Im Februar 2018 war an der Straße ein Schacht eingebrochen. Damit die Fahrbahn nicht abrutscht, wurden Barrieren installiert. 2019 erhielt Greysinger vom Lasuv die Auskunft, dass im Jahr 2020 gebaut werden kann. Passiert ist bislang jedoch nichts. Ob sich 2021 etwas tut, kann das Lasuv derzeit nicht sagen. "Das ist erst möglich, wenn der sächsische Landtag den Doppelhaushalt 2021/2022 beschlossen hat", erklärte eine Sprecherin. Die Baukosten für dieses Projekt beliefen sich voraussichtlich auf rund 400.000 Euro. (fa)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.