Chemnitz meldet einen weiteren Toten

Freiberg.

Die Anzahl der Coronainfizierten in Mittelsachsen liegt seit Donnerstag bei 251 (Stand: Sonntag). Am Dienstag hatte der Landkreis eine weitere Tote gemeldet, eine 80-Jährige mit Vorerkrankungen. Damit gibt es in Mittelsachsen sieben Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. In Chemnitz stieg die Anzahl der an der Krankheit Covid-19 gestorbenen Personen von fünf auf sechs. Das teilte das Rathaus am Sonntag mit. Das Landratsamt im Erzgebirgskreis meldete einen am Samstag neu registrierten Fall. Damit haben sich im Erzgebirgskreis bisher 542 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Anzahl der Todesfälle liegt bei 43 Verstorbenen. (lasc/lumm/mb)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.