Das Bürgerhaus Pfarrgasse 22

Freiberg.

Das Gebäude im Jakobiviertel wurde 1561 errichtet. Mit seiner bemerkenswerten Ausstattung ist es zu großen Teilen erhalten geblieben. Es wurde aus Gneisbruchsteinen erbaut und hat ein steiles Satteldach, wie es für die spätgotische und renaissancezeitliche Bebauung Freibergs typisch ist. Nach Umbauten erscheint die Fassade heute wieder mit einem Renaissanceportal und profilierten Renaissancefenstergewänden. Im Innern fand man unter anderem profilierte Balken-Bretter-Decken. Kunsthistorisch von Bedeutung ist die aus verzierten Pilastern und Sandsteinsäulen sowie Konsolen bestehende Raumgestaltung an den Fenstergewänden in den ehemaligen Stuben.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.