Das Dorf der Ehrenamtler

Mein Leubsdorf Die Bürger schätzen ihr schönes Fleckchen, auch die Orte, die dazugehören - besonders den "Lindenhof", Gruppen, Kirchgemeinde. Eines aber fehlt.

Leubsdorf.

Es gibt ein reges Vereinsleben in der Gemeinde Leubsdorf - davon zeugen 47 Vereine. Vom Faschingsverein und Fanfarenzug über Tanzgruppe bis hin zum Rassegeflügelverein können sich die Leubsdorfer ihre Freizeit verbringen. Es gibt Vereine für Jung und Alt, für Sportler und Nichtsportler.

Doch eines vermissen die Leubsdorfer trotzdem: einen eigenen Einkaufsmarkt. Und: Sie wären froh, wenn ihre Hauptstraße endlich fertiggebaut wäre. Denn die Leubsdorfer leben quasi seit acht Jahren mit dieser wandernden Baustelle im Ort. Aber ein Ende ist in Sicht: 2021 soll endlich Schluss mit den Arbeiten sein. Dann könnten die Einwohner auch gleichzeitig zehnjähriges Jubiläum ihrer Hauptstraßenbaustelle feiern.

3300 Bürger leben in Leubsdorf und seinen drei Ortsteilen Marbach, Schellenberg und Hohenfichte - in Leubsdorf allein 1514, Stand 30. Juni 2019. Der Ort bietet seinen Bewohnern viel Ruhe in einer schönen Landschaft mit Wiesen und Wäldern. Es gibt ein reges Vereinsleben. Besonders wichtig ist den Leubsdorfern ihr medizinisch-kulturelles Zentrum, der "Lindenhof". Er wurde vor gut zweieinhalb Jahren eröffnet. Unterschiedliche Veranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...