Die eigene Familie dreht mit

Weihnachtsschmuck heißt die neue, kleine Serie, mit der "Freie Presse" in Vorgärten und Fenster schaut, um besondere, weihnachtliche Kreationen und Ideen vorzustellen. Ob Lichtermeer oder selbst erdachter Schwibbogen - eigene, kreative Gestaltungen sind erwünscht. Den Auftakt macht Dieter Stöhr aus dem Frankenberger Ortsteil Mühlbach. Im Vorgarten seines Hauses, unmittelbar am Abzweig nach Hausdorf, dreht sich seit 2016 eine zweistöckige Pyramide, deren Gestell einem Baum nachempfunden ist. "Mit dem Bau habe ich 2015 begonnen, als ich in Rente ging", erzählt der ehemalige Leiter der Mittweidaer Werkstatt für Behinderte des Vereins Lebenshilfe. "Holzarbeiten sind seit gut 40 Jahren mein Hobby, ich kann auch drechsel und schnitzen." Ein Jahr hat er an der 2,40 Meter hohen Pyramide gearbeitet, die sich täglich von 6 bis 8 Uhr und von 16 bis 23 Uhr dreht. Auf dem unteren Teller hat Stöhr seine Familienmitglieder mit ihren Hobby verewigt: Holz hacken, einkaufen, Gassi gehen und mit der Kettensäge arbeiten. Darüber drehen der Weihnachtsmann und ein Rentier ihre Runden. (fa)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...