"Diese warme Mahlzeit ist unsere Spende"

Wildfremde Menschen ansprechen und fragen, was sie da tun, das gehört sich eigentlich nicht. Die "Freie Presse" macht es trotzdem. Heute: Kay Schwarz (45), Küchenleiter beim Mahlzeitendienst in Flöha.

Was machen Sie denn da?

Wir bieten diese Woche zum ersten Mal in der Coronakrise ein kostenfreies warmes Mittagessen an, das an die Empfänger der Flöhaer Tafel ausgeben wird. Jeder Berechtigte kann sich ab sofort mittwochs zur Öffnungszeit der Flöhaer Tafel von 12 bis 14 Uhr warmes Essen in Form von Suppen oder Eintöpfen abholen. Man sollte nur daran denken, Transportbehältnisse für das Essen mitzubringen.

Wie kommt es dazu?

Durch die vermehrten Hamsterkäufe und auch Lieferengpässe in den letzten Wochen haben die Tafeln kaum noch Waren erhalten. Die durch die Coronakrise verbundene Einschränkung der Lebensmittelausgabe von Tafeln und anderen Unterstützungssystemen stürzt sozial benachteiligte Menschen derzeit in existenzielle Krisen. Diese warme Mahlzeit ist unsere Spende zur Coronazeit. Das warme Essen soll auch besonders den Kindern zugutekommen, deren Eltern nicht täglich oder kaum Essen kochen.

Wie viel Portionen haben Sie heute gekocht?

Wir haben 80 Portionen für die Flöhaer Tafel gekocht. Normalerweise bereiten wir täglich bis zu 1200 Portionen in unserer Küche zu. Weil viele Einrichtungen, die wir sonst beliefern, durch die aktuellen Beschränkungen geschlossen haben, kochen wir momentan um die 600 Portionen pro Tag. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, Extra-Portionen für die Flöhaer Tafel zuzubereiten. Seit Juni 2018 ist die Freiberger Tafel mit der Ausgabestelle Flöha in unserem Haus eingemietet.

Was haben Sie denn heute Leckeres gekocht?

Heute bieten wir eine italienische Minestrone mit gekochten Rindfleischstückchen an. Minestrone ist eine klassische Gemüsesuppe. Wir kochen alles frisch und achten darauf, dass wir an der Tafel die Gerichte mit Geflügel- oder Rindfleisch zubereiten und keine Produkte mit Schweinefleisch anbieten, damit auch muslimische Menschen diese Suppen und Eintöpfe essen können. In der kommenden Woche wird es eine Kartoffelsuppe geben.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.