Drahtseilbahn im Schwebezustand

Für 2,2 Millionen Euro wird die Drahtseilbahn in Augustusburg saniert. Am gestrigen Dienstag sind die Wagen auf einen Tieflader gehoben worden. Sie sollen in Güstrow überholt werden.

Augustusburg.

Es ist kurz vor acht Uhr. Der Himmel über Augustusburg ist an diesem Dienstagmorgen bewölkt, und Nebel verschleiert ein wenig die Sicht auf den Wagen der Standseilbahn. Trotzdem warten Schaulustige vor der Bergstation in Augustusburg: Sie wollen mit Handykameras Fotos und Filme vom Abtransport der beiden Wagen machen. Es geht um fast 2,2 Millionen Euro, die investiert werden. Der Freistaat unterstützt das Vorhaben mit rund 870.000 Euro. Die Summe entspricht rund 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben für das Großprojekt des Verkehrsverbunds Mittelsachsen (VMS). Läuft alles nach Plan, stehen die generalüberholten Wagen am 20. März 2020 wieder beide auf den Schienen.

Arbeiter haben bereits Vorarbeit geleistet und für das Hebemanöver des gut neun Tonnen schweren Wagens alles befestigt. Jetzt müssen nur noch die Tragegurte an dessen Verankerungen fixiert werden: Kurz vor halb neun schwebt der erste Wagen der Drahtseilbahn von den Schienen in die Luft und wird vorsichtig auf den Spezialtransporter gehoben. Blitzlichtgewitter beim Anblick des schwebenden Wagens bei den umherstehenden Pressefotografen sowie Anwohnern aus Augustusburg.

"Ein Ballastwagen, auf den große Wasserbehälter gestellt werden, wird anschließend den oberen Wagen simulieren und in Richtung Tal fahren, damit der zweite Wagen durch das Gewicht hochgezogen werden kann", erklärt VMS-Pressesprecher Falk Ester.

Gegen Mittag folgt die gleiche Prozedur wie am frühen Morgen mit Wagen Nummer Eins. Nachdem dieser zweite Wagen aufgeladen ist, geht die Fahrt in Richtung Mecklenburg-Vorpommern - und zwar zu Spezialisten nach Güstrow. Für manchen Autofahrer mag es ein seltsamer Anblick sein - viele kennen die Wagen der Drahtseilbahn nur auf den Schienen zwischen Augustusburg und Erdmannsdorf.

Apropos: Auch an den Schienen werden in den kommenden Monaten Reparaturen durchgeführt. "150Schwellen der 1239 Meter langen Strecke wollen wir austauschen. Schläge werden geglättet, das Gleis nivelliert", so Tino Groß, Teamleiter der Drahtseilbahn. Den Gleisbau haben Spezialisten einer Dresdner Firma übernommen.

Für eine Generalüberholung werden die Wagen in der Werkstatt in Güstrow komplett entkernt. "Dort wird auch das Fahrwerk demontiert, das dann zum Schweizer Hersteller für eine große Werksrevision kommt", erklärt Tino Groß. Parallel dazu wird die Karosserie sandgestrahlt und lackiert. Es werden neue Fußböden verlegt und die Sitze mit neuen Polstern bezogen. Auch Heizung und Fenster werden erneuert. Danach sollen künftig einzelne Scheiben geöffnet werden können. Das war bisher nicht möglich.

Warum aber gibt der Verkehrsverbund nicht zwei neue Wagen für die Drahtseilbahn in Auftrag? "Die Wagen sind Spezialanfertigungen. Ein Neuauftrag würde uns das Fünffache kosten - schon mit Blick auf die heutigen Sicherheitsanforderungen", sagt Teamleiter Groß.

In den sieben Monaten Bauzeit passiert noch mehr: Die Bergstation erhält eine neue Bahnsteuerung. Da es bei der Steuerung, Baujahr 1998, mittlerweile in Bastel-Lösungen ausgeartet wäre, habe man bereits 2015 begonnen, nach einer dauerhaften Lösung zu suchen. Der Wartungsaufwand sei mit jedem Jahr gestiegen, die Beschaffung von Ersatzteilen für die Steuerung wurde von Mal zu Mal komplizierter. VMS-Pressesprecher Ester: "Es ist geplant, dass die Drahtseilbahn am 21.März 2020 wieder Personen befördert."

Bis dahin gibt es Schienenersatzverkehr zwischen Erdmannsdorf und Augustusburg. Ein alter Ikarus-Bus soll regelmäßig auf der Strecke eingesetzt werden. Betriebsleiter Peter Donat wird die Bauüberwachung leiten. Tino Groß ist Ansprechpartner bei den Themen "Wagen" und "Fahrwerk". Maschinist Sascha Böhm hält den Kontakt nach Thüringen, wo an der Steuerung gearbeitet wird. (mit ka)

Hier geht es zur Bildergalerie 

Informationen zu Fahrzeiten sind unter www.dsb.vms.de zu finden.

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...