Drei Damen mit Haube

In Chemnitz und Frankenberg wird nun für Lichtenwaldes "Alltagsmenschen" geworben.

Chemnitz.

Die drei Damen unter den Föhnhauben haben das Zeug, zum Fotomotiv des Jahres in Chemnitz zu avancieren: Nebeneinander sitzen sie auf dem Rosenhof auf Stühlen und lassen sich von Passanten geduldig fotografieren. Das Trio ist ein Gruß aus dem Schlosspark Lichtenwalde, wo derzeit mehr als 70 sogenannte Alltagsmenschen ausgestellt sind. Die lebensgroßen Skulpturen zeigen Menschen mit einem Augenzwinkern, in alltäglichen Situationen und nicht perfekt.

Erstmals steht eine solche Figurengruppe der Künstlerin Christel Lechner in Chemnitz. Die Initiative dafür ging von Patricia Meyn, Geschäftsführerin der Schlossbetriebe, aus. Es sei ihr wichtig, Kunst im öffentlichen Raum auszustellen, sagte sie am Montagmittag auf dem Rosenhof. Auch in Frankenberg am künftigen Eingang zur Landesgartenschau sind Skulpturen der Reihe ausgestellt. "Kunst soll und muss polarisieren. Das kann sie aber nur, wenn sie wahrgenommen wird", so Meyn.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Mit der Aktion in Chemnitz wolle man auch die Bewerbung von Chemnitz zur Europäischen Kulturhauptstadt unterstützen. Ferenc Csák, Projektleiter der Bewerbung, betonte die künstlerische Qualität der Arbeiten, die zugleich ein niedrigschwelliges Angebot seien, sich auf Kunst einzulassen. Man habe das Trio unbedingt an einem belebten Ort zeigen wollen, "wo Leute auf Bänken sitzen wie die drei Damen", so Csák. Zudem passe die Aktion gut zum Vorhaben der Stadt, die Räume für Kunst und ungewöhnliche Experimente schaffen will, sagte er. (hfn/hy)

Im Lichtenwalder Schlosspark sind die Alltagsmenschen ebenso wie das Frauentrio in Chemnitz bis 3. November zu sehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...