Ehrenmalsanierung in Frankenberg Thema

Frankenberg.

Die Mitglieder des Hauptausschusses des Frankenberger Stadtrats haben am Montag über ein AfD-Papier beraten. Die Fraktion wollte, dass das Rathaus Kosten für eine Restaurierung des Ehrenmals im Ehrenhain des Lützeltals bestimmen lässt. Der Gedenkort für Gefallene des Ersten Weltkriegs befinde sich in schlechtem Zustand. Die Inschrift "Erde vergeht, Liebe besteht, Tote - wir finden Euch im Gebet" sei kaum noch lesbar. Iris Firmenich (CDU) schloss sich der Beschreibung an. "Das Thema ist wichtig", sagte sie. Doch sollten die Soldatengräber im Stadtgebiet mitbetrachtet werden. Ihre Partei wolle eine "Gesamtkonzeption Erinnerungskultur" beantragen. Bürgermeister Thomas Firmenich (CDU) merkte an, dass Frankenberg auch die Gedenkstätte Sachsenburg und den ehemaligen Jugendwerkhof berücksichtigen müsse. Daher wird das AfD-Papier nun überarbeitet. Darüber und über den CDU-Antrag soll der Rat am 5. Februar entscheiden. (dahl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...