Eigentümer entscheiden über Glasfaser

Netzbetreiber und Stadt laden zu Info-Abenden ein

Oederan.

Seit Freitag trocknet die Tinte unter dem Vertrag zwischen der Stadt Oederan und der Eins Energie in Sachsen. Das kommunale Chemnitzer Energie- und Telekommunikationsunternehmen wird das geplante Glasfasernetz der Stadt betreiben. Nun sind die Oederaner gefragt: Alle Hausbesitzer im Ausbaugebiet müssen entscheiden, ob sie einen Glasfaseranschluss haben wollen. Mitte Juni werden sie per Brief dazu befragt. "Erst dann bekommen wir einen Überblick, wie viele Hausanschlüsse gebaut werden", sagte Bauamtsmitarbeiter Lothar Hofmeister in der jüngsten Stadtratssitzung. 3100 Haushalte und 300 Unternehmen liegen laut Stadtverwaltung in dem Gebiet, für dessen Erschließung mit schnelleren Internetanschlüssen Oederan Fördermittel bekommen hat.

Hofmeister warb dafür, den Anschluss installieren zu lassen, auch wenn man ihn nicht benötige: "Kupfer wird irgendwann den Geist aufgeben." Jetzt biete sich die Chance, kostenlos an einen Hausanschluss zu kommen. Alle Fragen dazu, etwa zu den nötigen Bauarbeiten, können die Einwohner bei drei Info-Veranstaltungen stellen. Laut Hofmeister bringe die Eins Energie dazu auch Anschauungsmaterial mit.


Die Info-Abende zum Breitbandausbau finden ab 19 Uhr am 4. Juni für Wingendorf, Hartha, Frankenstein, Memmendorf, Schönerstadt und Börnichen, am 5. Juni für Kirchbach, Görbersdorf, Gahlenz, Breitenau mit Lößnitztal sowie am 11. Juni für das Stadtgebiet im Bürgersaal am Markt 7 statt. Alle Infos der Stadt dazu unter: www.oederan.de/ stadt/breitbandausbau-in-oederan/

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...