Ein Eppendorfer an der Spitze

Die Freiberger Bergparade hat auch an diesem Wochenende wieder tausend Besucher angelockt. Angeführt wird der Aufmarsch der Frauen und Männer in ihren traditionellen Gewändern seit 1997 von einem gebürtigen Eppendorfer. Knut Neumann, Vorsitzender der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, wurde vor 70 Jahren in Eppendorf geboren und hat große teile seiner Jugend dort verbracht. "Wir sind zwar schon zwei Jahre nach meiner Geburt nach Brand-Erbisdorf gezogen, meine Großeltern haben aber weiter in Eppendorf gelebt", erzählt er und hat gleich noch eine Anekdote parat: "Ich habe bei Fortschritt Eppendorf Fußball gespielt und in meinem ersten Spiel in Borstendorf gleich mal ein Eigentor geschossen. Zudem habe ich in der Sportlerkneipe, die meinem Onkel gehörte, bedient." (tre)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...