Eine Schnapsidee auf vier Rädern

Einst war er als Fahrzeug des Katastrophenschutzes unterwegs. Jetzt dient ein alter MAN der Flöhaer Bar Academy Sachsen für ganz andere Zwecke.

Barkeeper Tilo Erdmann (links), sein Sohn Felix und seine Tochter Maxi von der Bar Academy Sachsen mit ihrer rollenden Bar namens "Bruno the Bar Truck".

Von Hendrik Jattke

Tilo Erdmann, sein Sohn Felix und seine Tochter Maxi von der Bar Academy Sachsen waren auch bisher nicht nur am Stammsitz in Flöha zu erleben. Bei Veranstaltungen über Land waren die drei Erdmannsdorfer mit ihren Cocktails zu finden. Nun soll das mit noch mehr Power möglich sein. "Bruno the Bar Truck", ein Laster vom Typ MAN 13.168 mit Baujahr 1981 wird dafür in eine fünf Meter lange mobile Bar umgebaut.

Ausgestattet mit Spülmaschine, Tiefkühltruhe und -schrank und allem, was eine echte Bar braucht, wird der historische Laster über die Straßen rollen. Vier Barkeeper sollen demnächst ihren Job auf dem orangefarbenen Gefährt bei Großveranstaltungen, Messen und Feiern tun. Die Idee für den Ausbau des einstigen Dienstfahrzeuges des Katastrophenschutzes Hessen hatte Junior Felix. Über Umwege landete der Oldtimer bei seinem Schwiegervater in einer Halle und sollte schon dort aufgebaut werden. Daraus wurde zunächst nichts. Platz also für die Idee einer mobilen Bartheke.

Die erste Schwierigkeit bei der Umsetzung ließ nicht lange auf sich warten. Zwar hatte der Truck nur 13.000 Kilometer auf dem Tacho stehen, brauchte aber trotzdem oder gerade deshalb eine neue Dieselpumpe. Nach der Reparatur konnte der Ausbau in Angriff genommen werden. Dabei wurden 70 Meter Stromkabel auf 8 Metern Länge und 3,50 Metern Höhe verlegt. Den ersten Einsatz von Bruno soll es am Wochenende bei einer Veranstaltung in Chemnitz geben. Da Bruno ein echter Oldtimer ist, wird sich am eigentlichen Fahrzeug inklusive der Farbgebung nichts ändern.

0Kommentare Kommentar schreiben