EppendorferGemeinderat konstituiert sich

Neugewähltes Gremium wählt Ausschussmitglieder und vergibt Bauaufträge

Eppendorf.

Der neugewählte Gemeinderat Eppendorf kommt am 16. Juli zur ersten öffentlichen Sitzung zusammen. Wie Bürgermeister Axel Röthling (SPD) auf Anfrage mitteilte, habe nach der Wahl im Mai keiner der Räte Hinderungsgründe geltendgemacht. Deshalb nehmen auch alle Räte ihren Platz im Gremium ein.

Die Wahl hat eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse bewirkt. Hatte die CDU seit 1990 im Gemeinderat eine Mehrheit, verfügt die Partei jetzt über 4 Sitze. Zahlenmäßig stärkste Kraft sind die Freien Wähler, die über 6 Mandate verfügen; jeweils zwei Plätze besetzen die SPD und die AfD. Im Vorfeld der Wahl waren jedoch drei Räte, die bisher auf der Liste der CDU kandidierten, zu den Freien Wählern gewechselt.


"Ich werde in unserer ersten Sitzung die anwesenden Gemeinderäte entsprechend verpflichten", sagte Röthling. Während der Sitzung sollen auch die Stellvertreter des Bürgermeisters sowie die Mitglieder und Stellvertreter für den Hauptausschuss gewählt werden. Danach geht es für die Räte an die Sacharbeit. So soll unter anderem über verschiedene Bauanträge beschieden und der Auftrag für die Reparatur kommunaler Straßen in Eppendorf und den Ortsteilen Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf vergeben werden.

Die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Eppendorf findet am 16. Juli, 19.30 Uhr, im Anbau der Heiner-Müller-Schule, Großwaltersdorfer Straße 6 A, statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...