"Es war eine Freude, die belebte Innenstadt zu sehen"

Augustusburger ziehen rundum positives Fazit von der Veranstaltung - Premiere hat unterschiedliche Menschen zusammengebracht

Augustusburg.

Nicht nur für Einwohner und Besucher war der erste Augustusburger Musiksommer eine Bereicherung. Auch Gewerbetreibende und Kirchenvertreter sind des Lobes voll - es ist offensichtlich gelungen, dass die gesamte Stadt davon profitierte.

Karin Weißbach, Inhaberin der Gärtnerei Lange: "Ich bin von unserem Musiksommer absolut begeistert. Pascal Kaufmann und das gesamte Team haben eine tolle Arbeit gemacht. Es hat Augustusburg sehr viel gebracht, denn es war eine Freude, die belebte Innenstadt mit den vielen Besuchern am Wochenende zu sehen. Sehr gern habe ich mich als Sponsor der 18 Blumensträuße für die Musiker eingebracht."


Uwe Schreier, Geschäftsführer des Augustusburger Freizeitzentrums AFR GmbH: "Zum einen haben mich die Konzerte als Gast sehr beeindruckt, obwohl Klassik eigentlich nicht meine bevorzugte Musikrichtung ist. Mir geht das Herz auf, wenn ich sehe, was in unserer Stadt Augustusburg auf die Beine gestellt wurde und wie voll die Kirchen waren. Wir hatten auf Rosts Wiesen samstags deutlich mehr Gäste und einen höheren Umsatz als sonst und konnten vor allem viele neue Gäste begrüßen."

Uwe Winkler, Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Augustusburg: "Ich bin Kantor Pascal Kaufmann sehr dankbar, dass er den Augustusburger Musiksommer ins Leben gerufen hat und damit auch eine enge Verbindung zwischen Kirche, Stadt und Schloss Augustusburg entstanden ist. Die Konzerte haben viele unterschiedliche Menschen zusammengebracht, was ja auch Auftrag der Kirche ist. Klassische Musik auf sehr hohem Niveau, aber mit Leichtigkeit vermittelt, hat Menschen nicht nur aus dem Umland verbunden." (anpö)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...