Fahrer lässt Auto auf Gleisbett stehen

Dittersdorf.

Sein Auto hat ein 22-Jähriger am Mittwoch nach einem Unfall zurückgelassen und ist getürmt. Laut Polizei war der Mann, unterwegs auf der Bahnhofstraße Richtung Einsiedel, mit dem Pkw von der Straße abgekommen, kollidierte mit einem Andreaskreuz sowie der Bahnschranke. Das Auto kam auf den Gleisen zum Stehen. Weil in dem Bereich derzeit gebaut wird, fahren dort keine Züge. Die Polizei ermittelte den Fahrer. Er stehe im Verdacht, das Auto unter Alkoholeinfluss gefahren zu haben, hieß es weiter. Für den deutschen Staatsangehörigen gab es Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (bz)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.