Falkenauer Eisbader begeistern die Zuschauer mit neckischer Show

Bei einer Wassertemperatur von 2,2 Grad Celsius mussten die Falkenauer Eisbader vor am Samstag keine Löcher ins Eis hacken. In neckischen Kostümen konnten sie auch ohne diese Vorarbeit mit einem Schweinchen-Tanz am Beckenrand das Eisbaden eröffnen. Dann gaben winterharte Schwimmer aus Oederan, Gera, Altenburg, Pirna und Freiberg am und im Becken ihre Einlagen unter dem Beifall zahlreicher Schaulustiger zum Besten. Und Alleinunterhalterin Conny Schmerler sang erst am Beckenrand für die mutigen Badenden, bevor sie sich dann ebenfalls ins Wasser wagte. Allerdings waren die Schwimmausflüge der Eisbader im äußerst kühlen Nass eher kurz. (hfj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.