Fehlalarm auf Schloss Augustusburg

Augustusburg.

Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten ist am gestrigen Sonntag gegen 4 Uhr zum Schloss Augustusburg ausgerückt. Allerdings handelte es sich laut Stadtwehrleiter René Gläser um einen Fehlalarm, der offenbar durch eine neu installierte Rauchmelder-Anlage im Schloss ausgelöst worden war. Die freiwilligen Feuerwehren Augustusburg, Hennersdorf, Erdmannsdorf und Flöha (mit Drehleiter) rückten mit insgesamt sieben Fahrzeugen aus. Gegen 4.30 Uhr fuhren sie wieder in ihre Depots zurück. Laut Schlosschefin Patrizia Meyn, Geschäftsführerin der Schlossbetriebe-Gesellschaft Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe, kam es im Keller des Torhauses zu einem technischen Defekt eines Rauchmelders. Dieser sei repariert worden. Gläser zufolge gab es den letzten Fehlalarm auf dem Schloss 2018. (hh/cdo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...