Feuerwehren rücken zu brennenden Strohpressen aus

Niederwiesa/Leubsdorf.

Zwei brennende Strohpressen in Niederwiesa und Leubsdorf haben am Samstag die Feuerwehren der Region in Atem gehalten.

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, hatte sich gegen Samstagmittag eine Strohpresse auf einem Feld in Niederwiesa an der Straße Zum Naturbad entzündet. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der Schaden wird auf rund 80.000 Euro geschätzt.

Einen ähnlichen Fall gab es am Nachmittag auf einem Feld an der Borstendorfer Straße in Leubsdorf. Dort wahr ebenfalls eine Strohpresse in Brand geraten, wodurch sich geenrtetes Stroh auf einer Fläche von etwa 50 mal 500 Metern entzündete. Die herbeigerufenen Feuerwehren löschten den Brand. Die Presse wurde zerstört, der Sachschaden wird hier auf rund 75.000 Euro geschätzt. Der Schaden durch das verbrannte Stroh wird auf rund 2000 Euro geschätzt. (dha)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.