Flöhaer Räte sollen mehr Geld erhalten

Flöha.

Nach der knappen Zustimmung des Verwaltungsausschusses zu einer Erhöhung der Aufwandsentschädigung für Stadträte in Flöha und Ortschaftsräte in Falkenau rechnet Oberbürgermeister Volker Holuscha mit einer Diskussion im Stadtrat. Der Flöhaer Oberbürgermeister unterstützt indes den Vorstoß der CDU-Fraktion im Stadtrat für eine Änderung der Entschädigungssatzung und für höhere Aufwandsentschädigung. Er sieht darin eine Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements und möchte die Aufwandsentschädigung auch nicht mit den Diäten im Bundestag oder im Landtag verwechselt sehen. Zugleich zeigt Holuscha aber auch Verständnis für die Bedenken einiger Stadträte. Der Vorschlag der CDU-Fraktion sieht vor, dass Stadträte monatlich 25 Euro Aufwandsentschädigung sowie 30 Euro pro Sitzung erhalten sollen, Ortschaftsräte 10 Euro Aufwandsentschädigung und 15 Euro Sitzungsgeld. Bislang bekommen Stadt- und Ortschaftsräte nur Sitzungsgeld: 25 Euro für eine Stadtratssitzung und 36 Euro für eine Ausschusssitzung sowie 20 Euro pro Ortschaftsratssitzung. Der Stadtrat soll am 28. November über den Beschlussvorschlag abstimmen. (mbe)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...