Freudiger Tag in Sayda und Sohra

Sayda/Sohra.

Dr. Lothar Beier, Erster Beigeordneter des Landrates, hat am Freitag zwei Fördermittelbescheide des europäischen Förderprogramms zur Regionalentwicklung nach Sayda und Sohra gebracht. Beide Maßnahmen betreffen das Leader-Gebiet "Silbernes Erzgebirge". In Sayda soll am Gasthof "Kleines Vorwerk" ein barrierefreies Salzschwebebad entstehen. Der Fördersatz beträgt 80 Prozent, teilt das Landratsamt mit. Beim zweiten Vorhaben handelt es sich um ein Modellprojekt zur lichtstimulierten Produktion von Ingwerpflanzen im Bobritzsch-Hilbersdorfer Ortsteil Sohra. Das Vorhaben wird mit 40 Prozent gefördert. "Tourismus und Landwirtschaft sind zwei wichtige Stützen der Wirtschaftsentwicklung im Landkreis", so Beier. (bk)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.