Gasthof "Kadow": Stadt entsorgt Autos

Eigentümer der Immobilie ist Auflage zu Beräumung nicht nachgekommen

Erdmannsdorf.

Die Stadt Augustusburg hat die Autowracks am früheren Gasthof "Kadow" in Erdmannsdorf entsorgen lassen. Der Eigentümer der Immobilie war der Aufforderung, die teils beschädigten Fahrzeuge bis zum 12. August wegzuschaffen und das Umfeld des Gebäudes an der Chemnitzer Straße in Ordnung zu bringen, nicht nachgekommen. Die Stadtverwaltung hat daraufhin ein Unternehmen mit der Entsorgung der Schrottfahrzeuge beauftragt. Die Kosten belaufen sich Hauptamtsleiter Kai-Michael Zille zufolge auf 750 Euro. Die Stadt wird dem Eigentümer die Entsorgungskosten in Rechnung stellen.

In Erdmannsdorf sorgt der Zustand des traditionsreichen Gebäudes und des verwahrlosten Umfelds schon lange für Unruhe und Kritik. Immer wieder wurden rings um das Gebäude alte Autos abgestellt. Wiederholt hat die Stadt dem Eigentümer Auflagen erteilt.


Seit die früheren Besitzer Ende 2006 den Gasthof aus Altersgründen geschlossen und die Immobilie verkauft haben, steht das Gebäude leer. 2008 scheiterte der Versuch eines Neustarts. 2015 wechselte der Gasthof erneut den Besitzer. Seither verfällt das einst gutbesuchte Ausflugslokal und ist ein Sorgenkind für die Stadtverwaltung geworden. (mbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...