Gemeinde schreibt Belohnung aus

Striegistal.

Die Gemeinde Striegistal macht Ernst im Kampf gegen illegale Müllablagerungen. Für Hinweise, die zur Überführung und Verurteilung von Straftätern führen, wird für jedes einzelne Delikt eine Belohnung von 200 Euro ausgeschrieben. Das teilte die Gemeindeverwaltung mit. Striegistal verzeichnet immer mehr illegal entsorgten Müll. So kippten Unbekannte nahe der Dreierhäuser in Marbach Bauschutt ab. Zwischen Kaltofen und Cunnersdorf landeten ebenfalls Bauschutt, aber auch Hausmüll und Matratzen in der Natur. "Warum Menschen so etwas tun, ist nicht nachzuvollziehen", heißt es aus der Verwaltung. In der Region gebe es eine gut funktionierende Müllentsorgung. (dahl)www.striegistal.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.