Geschäfte im Olipark öffnen wieder

Sport-Meisel ist neu im Einkaufszentrum - Kundenandrang noch verhalten

Lichtenau.

Als 25. Geschäft ist das Sportgeschäft von Steve Meisel im Einkaufszentrum Olipark, dem Fachmarkt-Center in Lichtenau, am Montag eröffnet worden. "Mit fast fünf Wochen Verspätung konnten wir unsere Filiale endlich aufschließen", sagt der 38-Jährige, der neben seinem Hauptgeschäft in Limbach-Oberfrohna noch in Mittweida einen Laden betreibt. Alle Geschäfte haben eine Gewerbefläche von weniger als 800 Quadratmetern und könnten damit nach der jüngsten Verordnung zur Coronakrise wieder arbeiten, so Meisel. "Wir sind froh, dass es endlich losgeht", sagt er. Der Andrang sei allerdings verhalten, es müsse sich erst herumsprechen, zieht Meisel ein erstes Resümee.

Der Laden hat eine Verkaufsfläche von 300 Quadratmetern, ein Drittel davon sei abgetrennt. Auf dieser Extrafläche präsentiere er Auslaufartikel zu günstigen Preisen. Die Waren stammten vom Räumungsverkauf aus seiner Flöhaer Filiale, die er im März geschlossen hatte. Wegen der Coronakrise war der Räumungsverkauf ausgefallen.

Im Olipark in Lichtenau, der um die 24 Geschäfte, Dienstleister und Gastronomie umfasst, sind laut Bürgermeister Andreas Graf noch weitere Läden am Montag geöffnet worden. Vom Bistro Barthel können montags bis samstags vorher bestellte Speisen abgeholt werden. Auch der Asia-Imbiss und McDonalds bieten einen Mitnehmservice an. (bj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.