Glasbläser braucht Puste

Zum Tag des traditionellen Handwerks war bei Glasbläser Marcel Hellbach auch Puste gefragt. An zwei Tagen bildeten sich in seiner Werkstatt in Brand-Erbisdorf Warteschlangen. Staunend verfolgte ein generationenübergreifendes Publikum, wie der Fachmann dem Naturstoff bei 900 Grad an einem speziellen Gasbrenner die Form gab. Hier ermuntert der Glasbläsermeister die kleine Emely. (hy)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.