Gottesdienst erneut im Radio übertragen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Am Himmelfahrtstag ist der zweite Kulturhauptstadt-Gottesdienst bei mdr-Kultur im Radio live übertragen worden. Genauer gesagt aus der historischen Betstube des Bergwerks "Alte Elisabeth" auf dem Gelände der Himmelfahrt-Fundgrube Freiberg. "Inhaltlich wird der Gottesdienst durch den besonderen Ort geprägt", sagt der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Pfarrer Stephan Tischendorf. Dort trafen sich die Bergleute vor und nach ihrer Arbeit unter Tage, um Absprachen zu treffen, sich auszurüsten - aber auch zu Andacht, Gebet und Gesang. Der "Kulturhauptstadt-Gottesdienst im Radio" ist ein Reihe, die bis 2025 fortgeführt wird. "Zugleich ist dieser Hörfunk-Gottesdienst die 4. Europäische Bergpredigt", sagt Tischendorf und ergänzt: Der Gottesdienst sei in der Mediathek von mdr-Kultur abrufbar. (jwa)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.