Grippefälle halten sich noch in Grenzen

Freiberg.

Mittelsachsen bleibt noch von der Grippe-Welle verschont. Laut Landratsamt gab es in der vergangenen Woche drei weitere Influenza-Fälle. Insgesamt seien bisher sieben Erkrankungen registriert. In der Zeit von Dezember 2018 bis Ende April 2019 waren im Landkreis insgesamt rund 1800 Influenza-Erkrankungen gemeldet worden, darunter sieben Todesfälle. Im gleichen Zeitraum 2017/2018 gab es 4524 Erkrankungen. (ug)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...