Handarbeiten auch im Sommer

Raina Mratzek (Foto: Eckardt Mildner/Archiv) kann auch im Sommer nicht von Nadel und Faden lassen. Seit ihrer Kindheit begeistert sich die Börnichenerin für Textilgestaltung. "Ich bin zwar gern in meinem Garten, habe aber nicht ganz so den grünen Daumen. Da widme ich mich lieber meinen Handarbeiten", sagt die 70-Jährige, die seit 1994 den Landfrauenverein Börnichen/Schönerstadt leitet.

"Uns ging es auch darum, dass im Dorf mal was los ist." Alle zwei Wochen treffen sich die derzeit 14 Frauen im Vereinshaus in Börnichen. Dort kann sie ihrem Hobby frönen. Außerdem werden Veranstaltungen besprochen und geplant, wie zum Beispiel die Teilnahme am morgigen Familientag in Oederan. "An unserem Stand wird es ein Gemüse-Obst-Sudoku geben. Und natürlich präsentieren wir Handarbeiten." Das ist letztendlich auch das, was die Arbeit des Vereins ausmacht: alte Traditionen erhalten und an die junge Generation weitergeben. Ihren Urlaub hat die ehemalige Verkäuferin in Oberösterreich verbracht. Im nächsten Jahr feiert der Landfrauenverein sein 25-jähriges Bestehen. "Ich plane mit den Frauen eine größere Ausfahrt. Ich hoffe, das klappt." (fbä)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...