Hiesige Wälder werden gekalkt

Flöha/Augustusburg/Oederan.

In den kommenden Wochen werden über den hiesigen Wäldern Hubschrauber kreisen. Das geht aus einer Mitteilung des Staatsbetriebs Sachsenforst hervor. Demnach werden zwischen Juli und Oktober im Freistaat die Waldböden gekalkt. Wie die Stadtverwaltung Flöha auf ihrer Internetseite informiert, beginne die "Bodenschutzkalkung" in Flöha, Augustusburg, Oederan, Leubsdorf und Grünhainichen voraussichtlich am 3. August. Für die Zeit des Einsatzes werden die entsprechenden Waldgebiete vorübergehend für ein bis zwei Tage für Besucher gesperrt, hieß es. Insgesamt werden im Forstbezirk Chemnitz, zudem das Revier Flöha gehört, auf einer Fläche von 970 Hektar 2910 Tonnen gemahlener Naturkalk ausgebracht. Das entspricht drei Tonnen pro Hektar. Durch die Kalkung sollen vor allem Säureschäden im Boden kompensiert werden. (scso)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.