Holuscha kandidiert als ZWA-Vize

Penig/Flöha/Lunzenau.

Da der Peniger Bürgermeister Thomas Eulenberger sein Amt als Vorsitzender des Zweckverbands "Kommunale Wasserver-/Abwasserentsorgung (ZWA) zum 30. September abgibt, wie er der "Freien Presse" bestätigte, wird der Vorstand am Montag neugewählt. Als Erster Vize des künftigen Vorsitzenden kandidiert Flöhas OB Volker Holuscha. Für den Vorsitz hat als einziger der Lunzenauer Bürgermeister Ronny Hofmann den Hut in den Ring geworfen. Der Verbandsversammlung gehören 32 Kommunen in der Sparte Abwasser und 27 in der Sparte Wasserversorgung an. Die Mitgliedschaft ist an das Bürgermeisteramt gebunden. ( jl/mick)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.