Hutfestival macht auf Rosts Wiesen Station

Straßenkünstler gastieren auch in weiteren Orten Mittelsachsens

Chemnitz/Flöha.

Das Chemnitzer Hutfestival mit Straßenkünstlern aus nah und fern macht in diesem Jahr auch jenseits der Stadt und in Mittelsachsen Station. Darüber hat der Veranstalter informiert. Unter dem Motto "Hutfestival on Tour" ist am Freitag, 9. Oktober, 14 Uhr, eine Veranstaltung im Freizeitzentrum "Rosts Wiesen" in Augustusburg geplant. Weitere Gastspiele gibt es laut Spielplan am gleichen Tag, 11 Uhr, in Hainichen im Sportforum, Pflaumenallee, dazu in Mittweida, ebenfalls am 9. Oktober, 14 Uhr, auf dem Technikumplatz an der Hochschule sowie einen Tag später in Frankenberg im Naturerlebnisraum "Zschopauaue", 17 Uhr, und schließlich am 11. Oktober, 14 Uhr, in Burgstädt im Wettinhain. Angekündigt ist jeweils "das bunte Hutmobil mit Straßenkünstlern".

Die Idee einer "Hutreise" sei von den Kommunen der Kulturregion begeistert aufgenommen und Vorschläge für Spielorte eingereicht worden, so die Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH, die das mobile Straßenkunstfestival organisiert. Nicole Oeser vom Team Chemnitz 2025 hatte mit den Verantwortlichen in den jeweiligen Orten gesprochen: "Der gemeinsame Austausch mit der Kulturregion zum diesjährigen Hutfestival on Tour war und ist durchweg positiv. Wir freuen uns sehr, dass wir bei mehr als der Hälfte der 27 Gemeinden und Orten mit dem Hutmobil zu Gast sein dürfen. Von einem Sportplatz, über einen Bauernhof, Marktplätzen, bunten Parks und individuellen Veranstaltungen ist alles vertreten und zeigt, wie kreativ die Kulturregion das Thema Straßenkunst und die Bewerbung um den Titel 'Kulturhauptstadt Europas 2025' unterstützt". "Die Bewerbung zur Kulturhauptstadt wird nicht allein von Chemnitz getragen, sondern von der gesamten Kulturregion der Umlandgemeinden. Dieses spezielle 'Hutfestival on Tour' ist eine echte Neuheit und zeigt die enge Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen der Stadt Chemnitz und der umliegenden Region", erklärte überdies Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

Die Routen und Auftrittszeiten des Kleinkunstfestivals reichen von Annaberg-Buchholz bis Zwickau. An jedem dieser Orte biete das Hutmobil für 30 bis 60 Minuten Straßenkunst darr, heißt es von den Organisatoren. Der Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt in Chemnitz. 43 Spielorte in der Stadt und in der Kulturregion stehen auf dem Programm, 18 davon außerhalb von Chemnitz.www.hutfestival.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.