"Ich wünsche mir mehr Räume zum Lernen"

Schulleiterin Birgit Fülling von der Grundschule Eppendorf versucht, Impulsgeber für die Entwicklung der Schule zu sein

Eppendorf.

2500 Viertklässler im Landkreis Mittelsachsen erhielten am gestrigen Freitag mit der Halbjahresinformation ihre Bildungsempfehlung. Die "Freie Presse" stellt in einer Serie die Leiter der Grundschulen vor. Denn an der Spitze des Kollegiums prägen sie die Einrichtungen auf besondere Weise. Heute: Birgit Fülling, Grundschule Eppendorf.

Ich bin Schulleiterin, weil ...

... ich mich von pädagogischen Werten leiten lasse und meine Arbeit vor allem auf der Grundlage von Kooperation und wechselseitigem Vertrauen beruht. Ich habe viel Freude an der Arbeit mit Grundschülern, und ich teile mit meinen Schülern, Eltern und dem Lehrerteam die Devise: "Miteinander statt gegeneinander!" Ich versuche, Impulsgeber für die Entwicklung meiner Schule zu sein, wobei mir die Ausbildung von Sozialkompetenzen besonders am Herzen liegt.

Die Einrichtung, die ich seit 2002 leite, ist einzigartig, weil ...

... sie geprägt ist von einem sehr guten Schulklima und einer Kultur der Partizipation. So arbeiten an unserer Schule Schülerstreitschlichter und das Schülerparlament. Unsere Schüler können wichtige Impulse für die Entwicklung der Schule geben. Sie sehen oft, was wir nicht sehen ...

Hätte ich einen Wunsch für meine Schule frei, ...

... würde ich mir Platz und mehr Räume zum Lernen wünschen. Es fehlt noch an der notwendigen Kapazität im Haus. Da gerät moderner Unterricht manchmal an seine Grenzen.

Ich war als Schüler ...

... meistens im Musikzimmer beim Proben mit meiner Schulband anzutreffen. Hier fand ich die Liebe zur Musik, die mich niemals losgelassen hat. Und heute versuche ich, diese Leidenschaft an meine Schüler weiterzugeben. ka

Alle Beiträge der Serie sind online unter www.freiepresse.de/schulleiter nachzulesen. Einen Überblick über die weiterführenden Schulen finden Sie ebenfalls online.


Zur Person

Schulleiterin ist Birgit Fülling, sie unterrichtet in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachkunde und Musik, seit 1991.

Die Ansprungerin ist 55 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter.

Ihr Lieblingsplatz in der Schule ist der Musikraum. Dort spielt sie manchmal Gitarre. (ka)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.