Impfpflicht polarisiert Erzgebirger

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Im Zusammenhang mit einem Artikel zur allgemeinen Impfpflicht für alle und was die Erzgebirger davon halten, hatte "Freie Presse" auch die Leser gefragt. Auf der Internetseite konnte zu dieser Frage abgestimmt werden. Die Frage lautete: "Wie bewerten Sie die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht zum Schutz gegen Covid-19?". Insgesamt 46 Personen hatten sich an der Umfrage beteiligt. Nur knapp 48 Prozent, und damit noch nicht einmal die Hälfte, gaben an, für eine allgemeine Impfpflicht zu sein. Rund 41 Prozent sprachen sich klar dagegen aus und rund 11 Prozent wählten "Ich bin unentschlossen". Bei einer Umfrage von Infratest Dimap für den ARD Deutschlandtrend hatten Anfang Dezember mehr als 70 Prozent der Befragten für die Einführung einer Corona-Impfpflicht für Erwachsene gestimmt. (aed)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.