Inzidenz im Kreis sinkt auf 237,4

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Der vom Robert-Koch-Institut angegebene Corona-Inzidenzwert für Mittelsachsen ist übers Wochenende deutlich gesunken: von 273,3 am Freitag auf 237,4 am Sonntag. Insgesamt 236 registrierte Neuinfektionen gab es am Samstag und Sonntag im Kreis. Somit stieg die Gesamtanzahl aller seit Beginn der Pandemie nachweislich infizierten Mittelsachsen auf 22.878, wie Zahlen der Kreisbehörde zeigen. Die Infektionen verteilen sich wie folgt auf die Regionen: 10.097 (+104) Fälle im Altkreis Freiberg, 8341 (+100) Fälle im Altkreis Mittweida und 4440 (+32) Fälle im Altkreis Döbeln. Die Anzahl der im Zusammenhang mit Corona verstorbenen Mittelsachsen blieb bei 637 Personen. In den mittelsächsischen Krankenhäusern wurden am Sonntag 89 Personen mit Covid-19 behandelt, davon 24 beatmet. Laut Intensivregister gab es noch vier freie Intensivbetten im Kreis. (lkb)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €