Inzidenz im Kreis steigt weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Flöha.

Das Infektionsgeschehen in Mittelsachsen bleibt auf hohem Niveau. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat am Freitag weitere 137 Corona-Neuinfektionen registriert. Die Gesamtanzahl steigt somit auf 27.026. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ebenfalls gestiegen. Das Robert-Koch-Institut bezifferte den Wert am Freitag mit 219,6 - am Vortag lag er bei 206,7. In Sachsen hat der Landkreis somit weiterhin die höchste Inzidenz vor dem Erzgebirgskreis (214,8). In den mittelsächsischen Krankenhäusern werden derzeit 22 Coronapatienten behandelt; fünf von ihnen müssen beatmet werden, ist der Statistik der Landkreisverwaltung zu entnehmen. (bk)Seite 18

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.