Inzidenz leicht gesunken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Inzidenz für den Landkreis Mittelsachsen am Sonntag mit 339,0 angegeben. Am Freitag lag der Wert, der die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, bei 363,5. Am Monatsbeginn wurde die Inzidenz vom RKI in Mittelsachsen mit 238,8 angegeben, am 1. Juni dieses Jahres war der Wert noch im zweistelligen Bereich und lag bei 53,1. Mit dem aktuellen Wert gehört Mittelsachsen zu den Landkreisen mit den niedrigsten Inzidenzen. Die wenigsten neuen Fälle gibt es dabei laut RKI im Landkreis Sömmerda, wo die Inzidenz aktuell bei 225,7 liegt. Für den Erzgebirgskreis wird der Wert mit 370,0 angegeben. (bp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.