Keine Eisbahn in Oederan

Oederan.

Wirklich überraschend kommt die Entscheidung des Oederaner Stadtmarketingvereins nicht: In dieser Saison wird es keine Eisbahn geben. "Längere Zeit hatten wir gehofft, dass es uns möglich ist, die vor allem bei Kindern sehr beliebte Anlage doch noch aufzubauen", sagt Marco Metzler vom Stadtmarketingverein. Ein Hygienekonzept sei sogar erarbeitet worden. "Angesichts der in Sachsen und speziell auch in Oederan vergleichsweise hohen Infiziertenzahlen ist es unabhängig von den politischen Entscheidungen jedoch zweifellos vernünftig und verantwortungsvoll, die Eisbahn in dieser Saison nicht anzubieten", begründet Metzler. In der vergangenen Saison sind 6600 Eintrittskarten verkauft worden. Viele Besucher haben darüber hinaus im Umfeld Zeit verbracht. Die Kosten beziffert Metzler auf rund 77.000 Euro in der vergangenen Saison. Die Stadt unterstützte das Angebot mit 5000 Euro Stromkostenzuschuss, weitere 25.000 Euro steuerten Sponsoren bei. Für die nun ausfallende Saison sind rund 5900 Euro aus dem Leader-Regionalbudget geflossen, die unter anderem für Puckfangnetze, Eishockeyschläger, Kinder-Eisstöcke, Kinder-Bausteine und einen thermischen Eisglätter eingesetzt wurden. (bjost)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.