Kirchenbrücke: Plus bei Fördermitteln

Flöha.

Für den Bau des neuen Gehweges zum Waldfriedhof in Flöha-Plaue wird mehr Geld benötigt, als geplant. Der Auftrag wurde kürzlich im Technischen Ausschuss für knapp 100.000 Euro an ein Unternehmen aus Chemnitz vergeben. Eingeplant waren aber nur Kosten in Höhe von 70.000 Euro, einschließlich der privaten Spende von 35.000 Euro. Die Mehrkosten für den Gehwegbau vom Ende der Wehrstraße bis zum Pfand kann die Stadt aber finanzieren. Denn der Freistaat hat eine Förderung der rund 1 Million Euro Mehrkosten für den Neubau der Kirchenbrücke signalisiert. Diese Förderung war bislang ungewiss, und Flöha musste damit rechnen, die gesamten Mehrkosten selbst zu bezahlen. Nun ist es nur ein Bruchteil der rund 1 Million Euro, und im Haushaltsplan gibt es damit finanziellen Spielraum. (mbe)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.