Kontrollen gegen den Borkenkäfer

Forstbehörde ist Schädling auf der Spur

Die Kreisverwaltung greift durch im Kampf gegen den Borkenkäfer: Mitarbeiter der Forstbehörde sind derzeit wie die Förster der Forstbezirke des Staatsbetriebs Sachsenforst zu Fuß in großen Waldflächen unterwegs, um dem Schädling auf die Spur zu kommen. Ziel sei, Schadherde rechtzeitig zu entdecken, erklärt das Landratsamt. Verantwortlich für die fachgerechte Sanierung ist stets der Waldbesitzer, so Dr. Klaus Dittrich, Leiter des Referats Forst, Jagd und Landwirtschaft. Falls der Waldbesitzer nicht selbst tätig werden könne, werde ihm Beratung und Hilfe angeboten. "Wer nichts unternimmt, begeht eine Ordnungswidrigkeit." Laut Forstbehörde sind in allen Kreis-Regionen - besonders in Höhenlagen unterhalb 500 Metern - Fichten massiv vom Käfer befallen. Noch nicht aufbereitetes und abgefahrenes Schadholz der Stürme "Herwart" und "Friederike" bieten zusätzlich Brutraum. (grit)

Meldungen zu Borkenkäferherden: Telefon 03731 799 3610, -3611, -3621 oder E-Mail an umwelt.forst@landkreis-mittelsachsen.de sowie Staatsbetrieb Sachsenforst.

0Kommentare Kommentar schreiben