Konzert findet mit Corona-Auflagen statt

Lichtenwalde.

Das Konzert "Beat im Park" mit "Radio RSA"-Moderator Lutz Stolberg, der Band Beat-Club Leipzig sowie Andreas Geffrath kann wie geplant am 11. Juli, 20 Uhr, im Schlosspark Lichtenwalde beginnen. "Uns liegen alle Genehmigungen, wie auch die Bestätigung des Hygienekonzepts, vor. So können sich an dem Tag alle Freude der Beatmusik unter Beachtung der Auflagen in Lichtenwalde einfinden und nach längerer Pause endlich wieder Livemusik hören", sagt Veranstalter Ralph Streicher. Zu erwarten sind Songs der Rolling Stones, Kinks, Troggs, Lords oder von CCR. Komplettiert wird das Programm mit Beatles- und Woodstock-Stücken. Doch Streicher mahnt: "Wegen der Corona-Auflagen wird es statt geplanter knapp 1000 Karten 350 Sitzplätze geben. Tanzen ist nicht erlaubt. Dennoch möchten wir mit dem Konzert für etwas Aufbruchstimmung und gute Laune sorgen", sagt er. Er wolle mit dem Abend das Veranstaltungsleben im Raum Mittelsachsen/Chemnitz wieder aktivieren. (kbe)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.