Künftig fünf Sitzungen pro Jahr

Flöha.

Der mittelsächsische Kreistag wird ab 2020 regulär fünf statt bislang meist vier Sitzungen abhalten. Das haben die Mitglieder in der jüngsten Sitzung entschieden. Ziel ist es, dass sich die ehrenamtlichen Kreisräte intensiver mit den Themen beschäftigen können und damit die Tagesordnung übersichtlicher wird. Außerdem soll es künftig in jeder Sitzung eine Einwohnerfragestunde geben. Abgelehnt wurde die Einführung eines Ausschusses für Soziales, Kultur und Bildung sowie eine beantragte Änderung der Geschäftsordnung, die darauf abzielt, dass Gremienvorlagen vorab von den Kreisräten veröffentlicht werden können. (grit)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...