Künstliches Grün für die Jahnkampfbahn

Noch rollen Bagger statt Bällen auf der Sportanlage in Augustusburg. Doch schon bald sollen Sportler das Areal nutzen können.

Augustusburg.

So langsam sieht es wieder wie eine Sportanlage aus: Auf der Jahnkampfbahn in Augustusburg nimmt der große Fußballplatz Gestalt und Farbe an - der Kunstrasen wurde in den vergangenen Tagen verlegt und befestigt. Mit einem Spezialgerät haben Mitarbeiter der Firma Artifex Barthel die einzelnen Bahnen des künstlichen Rasens verlegt und mit Klebstoff fixiert. Insgesamt 24 Rollen mit jeweils 62 Meter langen und vier Meter breiten Bahnen sorgen nun dafür, dass aus einem braunen Baugelände ein Sportplatz geworden ist.

In dieser Woche sollen nun die Spielfeldmarkierungen aufgebracht werden. Dafür werden aus dem grünen Kunstrasen die entsprechenden Stellen ausgeschnitten und passgenau durch weißen Kunstrasen ersetzt. Vorarbeiter Falko Herrmann rechnet damit, dass die Baumaßnahmen der Firma Artifex am Augustusburger Sportplatz in den kommenden Tagen fertiggestellt werden.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Derzeit bereitet die Stadt Augustusburg die Ausschreibung des Funktionsgebäudes vor. Ziel ist es, Ende des Jahres mit allen Arbeiten an der neuen Sportanlage fertig zu sein. Eine offizielle Einweihung mit einem großen Sportfest ist für das Frühjahr 2020 geplant. Der Kunstrasen wird in Zukunft für angemeldete Nutzer zur Verfügung stehen. Die Kleinsportanlage, die im vorderen Teil entsteht, wird für jeden zugänglich sein, der sich registriert, so Bürgermeister Dirk Neubauer (SPD). Die Bürger der Stadt Augustusburg dürfen die Anlage kostenfrei nutzen.

Der Umbau der Jahnkampfbahn erfolgt in drei Bauabschnitten. Der erste Abschnitt, der seit Herbst vergangenen Jahres läuft, umfasst den Bau des Kunstrasenplatzes, der Laufbahn und der Sprunganlage sowie die Einzäunung des gesamten Areals und hat einen finanziellen Umfang von 638.000 Euro. In weiteren Bauabschnitten folgen ein neues Funktions- und Sozialgebäude sowie eine Kleinfeldsportanlage. Die Jahnkampfbahn wird damit zu einer familientauglichen Sport- und Freizeitanlage. Der Umbau der Sportstätte in Augustusburg wird voraussichtlich insgesamt rund 1,4Millionen Euro kosten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...